Buch 4000 Jahre Algebra


44,95

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 1 - 3 Werktage


Die Autoren beschreiben die Entstehung, Entwicklung und Wandlung der Algebra als Teil unserer Kulturgeschichte. Ursprünge, Anstöße und die Entwicklung algebraischer Begriffe und Methoden werden in enger Verflechtung mit historischen Ereignissen und menschlichen Schicksalen dargestellt.

Angefangen bei den Frühformen des Rechnens mit natürlichen Zahlen und Brüchen begleitet uns dieses Buch bei der Entwicklung von Lösungsverfahren für einfache Gleichungen und schließlich zur Lösung von Gleichungen dritten und vierten Grades in der Renaissance.

Von den misslungenen Versuchen zur Lösung allgemeiner Gleichungen höheren Grades im 17. Jahrhundert zieht sich ein weiter Bogen zu den genialen Ideen des jungen Galois und den berühmten Beweisen des Fundamentalsatzes der Algebra durch Gauß. Die Wandlung der Algebra von der Gleichungslehre zur Theorie algebraischer Strukturen wird danach ebenso beschrieben, wie die völlig neuen Akzente, die die Computeralgebra in neuester Zeit gesetzt hat.

Rezension: „Das Buch ist wunderbar, es ist voll von Geschichte(n) rund um Zahlen und eröffnet so eine Welt, die oft, zu oft verschlossen bleibt.“ – Neue Ruhr Zeitung

Schlagworte:
Mathematische Gebiete
Algebra
Verwandte Fachgebiete
Geschichte
Artikelnummer
03-2217-01
EAN
9783540435549

Autor: Heinz-Wilhelm Alten; Alireza Djafari-Nanini; Menso Folkerts; Hartmut Schlosser; Karl-Heinz Schlote; Hans Wußing

Veröffentlicht: 2010

Schlagworte: Geschichte; Unterhaltung; Algebra

Nach oben